Personalpool Seetal

Kurzbeschrieb
In einer praxisorientierten Machbarkeitsprüfung wurden die Rahmenbedingungen für einen «Personalpool Seetal» zur gezielten Förderung von Teilzeitstellen gesucht. Die Region Seetal sollte sich als «Teilzeitarbeits-Region» profilieren. Das Projekt wollte einen Beitrag leisten zur Positionierung des Seetals als nationale Modellregion an der Nahtstelle von Wohnen und Arbeiten. Per Ende 2009 wurde die Einstellung des Projekts beschlossen. Die damalige Wirtschaftslage garantierte auf absehbare Zeit keinen kostendeckenden Betrieb.