Parkzonen Luzerner Seetal

Kurzbeschrieb
Der REP Seetal sieht vor, dass in den Gemeinden Aesch, Hitzkirch und Hohenrain an dafür geeigneten Standorten jeweils am Siedlungsrand insgesamt maximal drei Parkzonen für gehobenes Wohnen an exklusiven Lagen geschaffen werden können. Diese Zonen liegen im übergeordneten Interesse des Seetals und runden das Wohnangebot im oberen Angebotssegment ab. Die IDEE SEETAL unterstützt die Standortgemeinden bei der Projektumsetzung.

Projektpartner

  • Standortgemeinde Aesch
  • Standortgemeinde Hitzkirch
  • Standortgemeinde Hohenrain
  • Dienststelle Raumentwicklung und Wirtschaftsförderung des Kantons Luzern (rawi)
  • Planteam S, Regionalplanungsbüro der IDEE SEETAL
  • Fachspezialisten

Statusbericht
Gemeinde Aesch: Der im REP Seetal vorgesehene Standort für eine Parkzone erscheint dem Gemeinderat Aesch als geeignet. Zur Erarbeitung der Rahmenbedingungen für eine Parkzone wurde eine Arbeitsgruppe beauftragt, die sich aus Vertretern des Gemeinderats Aesch, der Grundeigentümer, der IDEE SEETAL und der Dienststelle Raumentwicklung und Wirtschaftsförderung (rawi) des Kantons Luzern zusammensetzt. An der Gemeindeversammlung vom Juni 2011 lehnten die Stimmbürger der Gemeinde Aesch dieses Projekt ab.

Aufgrund der Ablehnung der Gemeinde Aesch wurde das Projekt in den Gemeinden Hohenrain und Hitzkirch nicht weiter verfolgt.